youtube

talk inTeam® - Arbeitsrecht bei Schülerjobs, 13-18 Jahre

Arbeitsrecht bei SchülerjobsDer Staat schützt mit Verordnungen und Gesetzen Schüler von 13 bis 18 Jahren vor den Gefahren am Arbeitsplatz. Gerade Schüler sind der Arbeitswelt oft noch nicht gewachsen. Es fehlt ihnen an der notwendigen Erfahrung. Sie können Gefahren und oft auch ihre eigenen Grenzen noch nicht richtig einschätzen.

Auch ihre Rechte und Pflichten kennen Jugendliche meist noch nicht so gut, sodass ihre Unwissenheit und Unerfahrenheit leicht ausgenutzt werden kann. Aus diesem Grund stehen Schüler bei Nebenjobs unter einem besonderen Schutz. Für sie gelten im Arbeitsrecht Besonderheiten.

Wichtige Fragen zu Nebenjobs bei Schülern

Viele Schüler möchten ihr Taschengeld durch kleine Jobs aufbessern. Gerade in den Ferien, in denen viele Schüler Langweile haben, kommt ein spannender Nebenjob oft sehr gelegen.

  • Doch was ist überhaupt erlaubt?
  • Zu welchen Uhrzeiten darfst du arbeiten?
  • Und welche Tätigkeiten kommen überhaupt infrage?
  • Ab welchem Alter darfst du nebenbei arbeiten und wie viele Stunden sind erlaubt?

Für alle Schüler unter 13 Jahren gilt in Deutschland ein generelles Arbeitsverbot. Somit sind auch Ferienjobs nicht gestattet. Ausnahmen gelten gemäß § 6 Jugendarbeitsschutzgesetz für Theater- und Musikaufführungen, Filmaufnahmen, Fernseh- und Hörfunkproduktionen. Auch an den dazugehörigen Proben darfst du teilnehmen. Zu beachten ist, dass der Arbeitgeber für deine Teilnahme an den oben aufgeführten Arbeiten eine Genehmigung einholen muss.

Nebenjobs für Schüler zwischen 13 bis 15 Jahren

Schüler zwischen 13 bis 15 Jahren dürfen, wenn ihre Eltern einwilligen, leichte Aushilfsjobs übernehmen. Erlaubt sind zwei Arbeitsstunden täglich. In landwirtschaftlichen Familienbetrieben sind auch bis zu drei Stunden an maximal fünf Wochentagen erlaubt. Außerhalb der Schulferien darf die Nebentätigkeit nicht vor Schulbeginn und nicht nach 18 Uhr ausgeübt werden. In den Ferien fällt die zeitliche Beschränkung weg, wobei weiterhin gilt, dass maximal zwei Stunden pro Tag gearbeitet werden darf.

Der Nebenjob darf deine Sicherheit, Entwicklung und Gesundheit nicht gefährden. Welche Jobs für dich infrage kommen, ist in der Kinderarbeitsschutzverordnung geregelt, meist sind das auch beliebte Nebenjobs in diesem Alter:

  • Austragen von Zeitungen oder Werbeprospekten
  • Betreuung von Haustieren
  • Ernte und Feldbestellung

Nebenjobs für Schüler ab 15 Jahren

Schüler ab 15 Jahre dürfen zusätzlich zu den oben genannten Zeiten in den Ferien insgesamt vier Wochen pro Kalenderjahr arbeiten. Erlaubt sind maximal fünf Arbeitstage pro Woche á acht Stunden. An Wochenenden und Feiertagen dürfen Schüler generell nicht beschäftigt werden. Berufsspezifische Ausnahmen sind zulässig in den Bereichen Alten-, Pflege- und Kinderheime, Landwirtschaft und Gaststättengewerbe.

Nebenjobs für Schüler ab 16 Jahren

Ab 16 Jahre dürfen Schüler in Deutschland im Gaststätten- und Schaustellergewerbe bis 22 Uhr, in Betrieben mit Schichtsystem bis 23 Uhr und in Bäckereien ab fünf Uhr arbeiten. In der Landwirtschaft sind Arbeitszeiten zwischen fünf und 21 Uhr erlaubt.

Nebenjobs für Jugendliche ab 18 Jahren

Ab 18 Jahren gilt nicht mehr das Jugendarbeitsschutzgesetz für dich. Das heißt, dass für dich als volljähriger Schüler das normale Arbeitsrecht gilt. Volljährige Schüler dürfen pro Jahr mehr als vier Wochen arbeiten. Dies auch außerhalb der Schulferien. Das gleiche gilt auch für Studenten.

Welche Tätigkeiten sind erlaubt, welche sind verboten?

Grundsätzlich dürfen Minderjährige keine gefährlichen Tätigkeiten ausüben. Was unter einer „gefährlichen Tätigkeit“ zu verstehen ist, ist in den Jugendarbeitsschutzvorschriften geregelt. So sind beispielsweise Akkordarbeiten verboten. Diese werden als gefährlich, ungeeignet und gesundheitsgefährdend eingestuft. Auch Nebenjobs mit einer erhöhten Unfallgefahr oder in denen mit gefährlichen Arbeitsstoffen gearbeitet werden muss, kommen für Schüler und Jugendliche laut Gesetzgeber nicht infrage.

bildungsdoc®-Podcast - Spotify
YouTube
bildungsdoc®-Podcast - iTunes

talk inTeam® sehen und hören

talk inTeam® kannst du dir jederzeit auf YouTube ansehen oder als Podcast anhören. talk inTeam® gibt es mehrmals wöchentlich. Unsere kompetenten Talkgäste sorgen für den AHA-Effekt zum Schluss jeder Sendung. Du hast Fragen oder Themenvorschläge? Dann schick sie uns bitte per Formular zu!

Formular für deine Fragen, Themenvorschläge:
bildungsdoc academy® versichert, dass die mit diesem Formular verschickten Daten nur für talk inTeam® verwendet werden, s. auch Informationen zum Datenschutz.

    * Pflichtfeld

    Teile diese Seite